Rakete Minimundus, Raketenstart

Tagesausflug nach Minimundus

Minimundus ist eines der beliebtesten Ausflugsziele Kärntens und in weniger als 2 Stunden von Salzburg aus gut zu erreichen. Auch wenn sich die lange Autofahrt nicht toll anhört, die Reise lohnt, egal wie lange man bleiben kann – versprochen!

Normalerweise machen wir in den Osterferien immer einen kleinen Urlaub: Gardasee, Lignano oder ein Freizeitpark, der weiter wegliegt. Da diese Dinge heuer alle flach fallen haben wir uns gedacht, wir entfliehen dem Alltagstrott trotzdem ein wenig und besuchen Minimundus – die Welt im Kleinformat.

Die 2 Stunden Autobahn-Fahrt verging wie im Flug: Jausnen, Quatschen, Tunnel zählen und schon standen wir mitten am großen Mimimundus-Parkplatz in Klagenfurt. Masken mussten wir nur an den Kassen, beim Imbiss und am WC tragen, jedoch war der Indoor-Bereich coronabedingt leider gesperrt.

Sobald wir im Außenbereich bei den Modellen waren, war es super entspannt. Da wir Minimundus am Ostersonntag besuchten, waren auch nicht viele Menschen dort und man konnte sich frei bewegen, ohne Angst haben zu müssen, dass man jemanden zu nahe kommt.

Sehenswürdigkeiten im Maßstab 1:25

Die Modelle sind wirklich super beeindruckend: von österreichischen Sehenswürdigkeiten, wie dem Wiener Riesenrad, dem Hangar 7 oder dem Stephansdom bis hin zu internationalen Wahrzeichen, wie der Freiheitsstatue gibt es allerhand zu sehen.

Für Kinder gibt es eine abwechslungsreich gestaltete Quiz-Reise, wo in einem kleinen Heft Fragen beantwortet und Sticker eingeklebt werden können. Außerdem ist die Rakete ein echtes Highlight. Mit viel Rauch und Countdown haben wir 2 Mal ganz gespannt auf den Raketen-Start in „Cape Canaveral“ gewartet.


Abstecher zum Lindwurm, zum Wörthersee & nach Velden

Über drei Stunden verbrachten wir in Minimundus und unser Großer hätte am liebsten noch länger die vielen Züge, Bauwerke und Mini-Modelle beobachtet. Da uns der Hunger dann doch weiter trieb, fuhren wir nach einem kurzen Stopp beim Lindwurm in der Klagenfurter Innenstadt, zum Wörthersee-Ufer und holten uns eine Pizza To-Go. Die haben wir dann gemütlich mit Blick auf den wunderschönen See genossen, bevor wir weiter nach Velden aufgebrochen sind.

In Velden wollten wir eine Runde am See spazieren gehen. Da kam uns aber ein toller Spielplatz in die Quere. Dort wollten dann beide Kids nicht mehr weg und wir mussten sie mit Eis zurück zum Auto locken.

Die Reise-Sehnsucht ist durch unseren kleinen Ausflug leider nicht gestillt worden. Dafür haben wir jetzt so einige Sehnsuchtsorte mehr auf unserer Bucket-List. Alles in allem war unserer kurzer Abstecher nach Kärnten die beste Idee, die wir seit langem hatten. Trotz der Autofahrt lohnt sich solch eine kleine Auszeit vom Alltag immer.

Preis:

EinzelticketEinzeleintrittTicket mit
Kärnten Card
Gruppen ab 20 Personen
Erwachsene€ 17,00€ 8,50€ 15,00
Kinder (6 – 15 Jahre)€ 9,00€ 4,50€ 8,00
Kinder (0 – 5 Jahre)freifreifrei

 

Hier geht’s zur Website.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.