Sensory Bottle

DIY: Montessori Sensorik Flaschen

Sensory Bottles oder zu Deutsch Sensorik Flaschen sind ganz toll anzusehen und faszinieren nicht nur kleine Kinder. Auch Maria Montessori wusste, dass die sogenannte „Flasche der Ruhe“ Kinder zumindest ein paar Minuten still sitzen und beobachten lässt. Wir nutzen diese Sensorik Flasche meist am Wickeltisch, und da wirkt sie super, denn unsere kleine Biene liegt sonst nur ungern ruhig und wehrt sich mit allen Mitteln gegen eine neue Windel.

Das Glitzern und Funkeln der Sensorik-Flasche soll beruhigend wirken und bereits ganz kleine Kinder können damit spielen. Ganz nebenbei schulen sie die visuelle Sensorik, also die Sehwahrnehmung.

Du brauchst: – 1 Flasche (wir haben eine Vossen Glasflasche (Interspar) genommen, die sieht toll aus, ist aber recht schwer. Für kleinere Kinder ist eine Plastikflasche sicher besser.) – kleine Streuteile (Pailletten, Glitzersteine, Glitzer, Perlen, Muscheln, Pompons …) – Wasser – Lebensmittelfarbe – Babyöl

Und so geht’s:

Die Flasche zu 3/4 mit Wasser füllen. Wer das Wasser mit Lebensmittelfarbe färben möchte, muss diese einfach dazugeben und ein wenig schütteln.

Den Rest mit Babyöl auffüllen. Aber ein bisschen Platz für Pailletten und Streuartikel lassen.

Jetzt können die Kinder nach Lust, Laune und Geschmack Streuartikel, Glitzer und Perlen in die Flasche füllen.

Gut zudrehen oder mit einer Heißklebe-Pistole den Stöpsel verkleben – Fertig ist die Sensorien-Flasche.

Im Internet finden sich ganz viele Rezepte und Ideen, wie die Sensorik-Flasche noch gestaltet werden kann. So kann statt Babyöl auch Pflanzenöl, Duschgel oder Glycerin verwendet werden. Auch trockene Sensorien-Flaschen sind super. Für Babys einfach Reis, Linsen oder Ähnliches in eine Plastikflasche – fertig ist der DIY-Spielespaß. Deiner Kreativität sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wenn du mehr über Montessori inspirierte Spielsachen wissen willst, hier habe ich einen Beitrag dazu geschrieben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.